Kontemplation, was ist das?

 

  

Kontemplation ist in der christlichen Tradition ein Name für ungeteilte, absichtslose Präsenzerfahrung und kommt in der "unio mystica" zur vollen Entfaltung. Diese Erfahrung wurde über die Jahrhunderte bezeugt von den Wüstenvätern und -müttern über Meister Eckhart, Margarete Porete, "Die Wolke des Nichtwissens", Johannes vom Kreuz, Teresa von Avila, Gerhard Tersteegen, u.a.

Kontemplation

Willigis Jäger und andere Lehrerinnen und Lehrer vom Würzburger Forum der Kontemplation schreiben, was Kontemplation heute für sie bedeutet.

► Willigis Jäger – Kontemplation heute

Die nachfolgenden Beiträge sind in der Zeitschrift Kontemplation und Mystik erschienen (Erscheinungsheft mit Link zum Inhaltsverzeichnis in Klammern).

► Elke Vagt | (Heft 2/2018)

► Johanna Kaserer-Innerhofer | (Heft 1/2018)

► Ernst Aumüller | (Heft 2/2017)

► Andrea Schmidt | (Heft 1/2017)

► Wieland Gerhardt | (Heft 2/2016)

► Ángela Peña | (Heft 1/2016)

► Sr. Mechthild Fricke OP | (Heft 2/2015)

► Heidi Schoppenhorst | (Heft 1/2015)

► Elke Stephany | (Heft 2/2014)

► Wolke des Nichtwissens (Autor unbekannt) | (Heft 1/2014)

► Elisa-Maria Jodl | (Heft 2/2013)

► Annette Frickenschmidt | (Heft 2/2012)

► Jan Šedivý | (Heft 1/2012)

► Fernand Braun | (Heft 2/2011)