Würzburger Forum der Kontemplation e. V. (WFdK)

hervorgegangen aus der Würzburger Schule der Kontemplation (WSdK)

Tagungen

 

Zweimal im Jahr, im Januar und im September, finden Tagungen statt. Zur Januartagung (letztes Wochenende Freitag bis Sonntag) lädt das Würzburger Forum der Kontemplation e. V. ein. Zur Septembertagung (zweites Wochenende Freitag bis Sonntag) lädt die Wolke des Nichtwissens - Kontemplationslinie Willigis Jäger ein.

WFdK-Symposium 2017

WFdK-Symposium 2017

▼ Nächste Tagungen

▼ Rückblick 

     ▼ Januartagung 2017 als Symposium (Kontemplative Weggemeinschaften ...)

     ▼ Januartagung 2016 (Mit Symbolen die Seele stärken ...)

     ▼ Septembertagung 2015 (Krisen auf dem spirituellen Weg)

     ▼ Januartagung 2015 (Einheit in der Vielfalt)

     ▼ Januartagung 2014 (Thomas-Evangelium)

Nächst(e) Tagung(en)

Januartagung 2018 (WFdK)

Die Januartagung wird vom Würzburger Forum der Kontemplation (WFdK) ausgerichtet. Alle Mitglieder und Gäste der Kontemplationslinie Wolke des Nichtwissens sind zu dieser Tagung herzlich eingeladen.

Tagung

Zeit: 26.01.2018 - 28.01.2018
Ort: Benediktushof, 97292 Holzkirchen, Klosterstraße 10
Thema: Die Upanishaden und Meister Eckhart -
Ost-West-Begegnung in der Mystik
Referent: Pater Sebastian Painadath SJ
Ablaufplan: PDF

Anmeldung

Benediktushof, 97292 Holzkirchen,
Telefon: +49 9369 9838-38
E-Mail: E-Mail
Es gelten die Stornobedingungen des Hauses.

Entschuldigungen bitte an: Elisa-Maria Jodl, E-Mail: E-Mail
Wir möchten daran erinnern, dass Gäste, die dreimal ohne Rückmeldung fehlen, ihr Desinteresse bekunden und aus der Liste gelöscht werden.

Kosten

Tagungsgebühr: € 40,
Organisationsgebühr Benediktushof: € 38 (19 € pro Tag),
zzgl. Unterkunft und Verpflegung,
Gäste: Zuzüglich € 25 Förderbeitrag (Zahlung während der Tagung).

Inhalt

An dieser Tagung wird der Vorstand neu gewählt. Um die Übergabe zu vereinfachen, findet die ordentliche Mitgliederversammlung am Freitagabend statt. Wir laden dazu herzlich ein und freuen uns, dich und viele andere begrüßen zu können. (siehe Einladung ord. MV weiter unten, Seite 4).

Am Samstag Vormittag begleitet uns Pater Sebastian Painadath SJ durch das Thema: „Die Upanishaden und Meister Eckhart.“ P. Sebastian war im Jahr 2008 schon bei uns. Der Vorstand freut sich, ihn wieder begrüßen zu dürfen.

Zum Vortrag und zur anschließenden Vertiefung von ihm die folgenden Zeilen:

Die Upanishaden (900-400 v. Chr.) bilden die Urquelle der östlichen Mystik. Meister Eckhart (1260-1328) vertritt eine Seinsmystik im Christentum. In beiden spirituellen Traditionen geht es um die Wahrnehmung des transpersonalen Göttlichen über alle personalen Gottesbilder hinaus. Im Versenkungsvorgang erlebt man einen inneren Einklang mit der göttlichen Seinsdynamik und erkennt den Kosmos als einen sakralen Raum. Diese mystische Sichtweise verleiht dem Leben eine geistige Qualität. Wir werden ausgewählte Texte der upanishadischen Meister und von Meister Eckhart lesen und die tiefen Konvergenzspuren wahrnehmen. Dieser Prozess könnte zur Einsicht führen, dass sich Ost und West in der mystischen Tiefe des Bewusstseins treffen.

▲ zum Seitenanfang

Rückblick

Januartagung 2017

Symposium: Kontemplative Weggemeinschaften - Jede für sich und Gott für uns alle

WFdK-Symposium 2017

Der nachfolgende Beitrag ist in der Zeitschrift Kontemplation und Mystik erschienen (Erscheinungsheft mit Link zum Inhaltsverzeichnis in Klammern).

► Werkstattbericht zum WFdK-Symposium 2017 | (Heft 2/2017)

▲ zum Seitenanfang

Januartagung 2016

Schwerpunktthema der Tagung: Mit Symbolen die Seele stärken - von der heilsamen Kraft der Symbole

Referentin: Frau Prof. Dr. Brigitte Dorst

Tagung0116

Eine Zusammenfassung wird voraussichtlich in der kommenden Septemberausgabe der Zeitschrift Kontemplation und Mystik erscheinen.

▲ zum Seitenanfang

Septembertagung 2015

Schwerpunktthema der Tagung: Krisen auf dem spirituellen Weg

Referenten: Dr. Joachim Galuska und Dr. Klaus Buch aus den Heiligenfeld Kliniken

Der spirituelle Weg ist Teil der Persönlichkeitsentwicklung und wird somit von ihrer Struktur und Reifung erfasst. Krisen sind daher meist Mischungen aus spezifischen Erfahrungen und Inhalten eines spirituellen Weges und ihrer persönlichkeitsbedingten Verarbeitung. Sie erfordern eine entsprechend komplexe Begleitung

► Vortrag von Dr. Klaus Buch (gekürzter Mitschnitt, mp3 ca. 88 MB)

▲ zum Seitenanfang

Januartagung 2015

Schwerpunktthema der Tagung: Einheit in der Vielfalt

Referent: Richard Stiegler

Tagung0115

Eine Zusammenfassung wird voraussichtlich in der kommenden Septemberausgabe der Zeitschrift Kontemplation und Mystik erscheinen.

▲ zum Seitenanfang

Januartagung 2014

Schwerpunktthema der Tagung: Das Thomasevangelium - Stationen eines spirituellen Weges. Theologische, religionsgeschichtliche und tiefenpsychologische Aspekte.

Referent: Prof. Dr. Gerhard Marcel Martin, Marburg

Tagung0114

Bildquelle (Ausschnitt): Wikipedia (Link)

Der Vortrag von Dr. Gerhard Marcel Martin wird voraussichtlich in der nächsten Januarausgabe der Zeitschrift Kontemplation und Mystik erscheinen.

▲ zum Seitenanfang

Januartagung 2013

Schwerpunktthema der Tagung: Das Bild hinter den Bildern

Referent: Franz-Xaver Jans-Scheidegger

Tagung0113

Der Vortrag von Franz-Xaver Jans-Scheidegger wird voraussichtlich in der nächsten Januarausgabe der Zeitschrift an Kontemplation und Mystik erscheinen.

▲ zum Seitenanfang

Septembertagung 2012

Schwerpunktthema der Tagung: Integrale Weltsicht und die drei Gesichter Gottes

Referent: Helmut Dörmann

Tagung0912

Der Vortrag von Helmut Dörmann wird in der Januarausgabe 2013 der Zeitschrift Kontemplation und Mystik erscheinen.

Helmut Dörmann bei seinem Referat, Foto: Albert Meyer (Link)

▲ zum Seitenanfang

Januartagung 2012

Themen der Tagung: Empfänglichkeit der Seele (Referentin: Angela Fischer), Vereinsgründung

Der Vortrag von Angela Fischer wird in der Septemberausgabe 2012 der Zeitschrift Kontemplation und Mystik erscheinen.

Mitgliederversammlung beschließt Vereinsgründung.

Votum für Vereinsgründung

Januartagung 2012: Votum der Mitgliederversammlung zur Vereinsgründung, Foto: WiGeMa (Link)

Auf ihrer Tagung im September 2011 beschloss die Mitgliederversammlung der Würzburger Schule der Kontemplation (WSdK), diese in Würzburger Forum der Kontemplation e. V. (WFdK) umzubenennen. Auf ihrer Tagung im Januar 2012 wurde die Vereinsgründung beschlossen, eine neue Satzung verabschiedet und ein neuer Vorstand gewählt.

Beim Amtsgericht Würzburg wurde die Aufnahme ins Vereinsregister als eingetragener Verein (e.V.) beantragt. Außerdem wird beim zuständigen Finanzamt um die Anerkennung als gemeinnütziger Verein angesucht.

Die Umbenennung der WSdK entspricht der wachsenden Vielfalt der Mitglieder, sowie den damit verbundenen Anforderungen und Aufgaben.

▲ zum Seitenanfang

Septembertagung 2011

Themen der Tagung: Das Bewusstsein des Körpers (Referentin: Barbara Schenkbier), Weiterentwicklung der WSdK.

Körperbewusstsein

Das Bewusstsein des Körpers in der Meditation, Foto: Stephan Köther  (Link)

Der Vortrag von Barbara Schenkbier wird in der Januarausgabe 2012 der Zeitschrift Kontemplation und Mystik erscheinen.

▲ zum Seitenanfang

Januartagung 2011

Themen der Tagung: Einführung in die Mystik von Marguerite Porete (Referentin: Dr. Irmgard Kampmann), Weiterentwicklung der WSdK.

Irmgard Kampmann

Irmgard Kampmann bei ihrem Vortrag über die Mystik von Marguerite Porete

Der Vortrag von Frau Dr. Irmgard Kampmann wird in der Septemberausgabe 2011 der Zeitschrift Kontemplation und Mystik erscheinen.

▲ zum Seitenanfang