Würzburger Forum der Kontemplation e. V. (WFdK)

Literaturhinweise

 

Der nachfolgende Text ist ausschließlich zum persönlichen, privaten Gebrauch bestimmt. Jede weitere Vervielfältigung und Verbreitung bedarf der ausdrücklichen Genehmigung des WFdK.

 

◄ Fenster schließen    ▼ zum Seitenende     Seite drucken Seite drucken

Literaturhinweise

Einführende Literatur zur Kontemplation und Mystik

In der folgenden Auswahl sind solche Titel zusammengestellt, die zur Einführung geeignet sind und die in ganz unterschiedlicher Weise die Freude am eigenen Entdecken wecken können.

▼ Zur Praxis der Kontemplation

▼ Zur Mystik

▼ Mystische Spiritualität

 

Zur Praxis der Kontemplation

Die christliche Tradition kennt unterschiedliche Weisen des Übens bzw. der Meditation. Almuth und Werner Huth vermitteln in ihrem Buch einen guten Überblick über die verschiedenen Wege. Karlfried Graf Dürckheim, Willigis Jäger, Thomas Keating führen in jeweils persönlich geprägter Weise in den Weg der Kontemplation ein. Im Blick auf den ganzen Menschen – mit Leib und Seele – setzt das Buch von Willigis Jäger und Beatrice Grimm einen besonderen Akzent.

Willigis Jäger und Beatrice Grimm

Der Himmel in dir, Einführung ins Körpergebet, Kösel-Verlag München 2000.

Almuth und Werner Huth

Praxis der Meditation, Kösel-Verlag München 2000.

Karlfried Graf Dürckheim

meditieren – wozu und wie. Die Wende zum Initiatischen, Herder Verlag Freiburg 1999.

Willigis Jäger

Kontemplatives Beten, Einführung nach Johannes vom Kreuz, Vier-Türme-Verlag, Münsterschwarzach 1994.

Manfred Rompf

Leben aus der Stille, Studienbrief 29, Arbeitsgemeinschaft Missionarische Dienste 1994, Zentraler Vertrieb des Diakonischen Werkes, Postfach 10 11 42, 70010 Stuttgart, Tel.: 07 11 9021650.

Thomas Keating

Das Gebet der Sammlung, Einführung und Begleitung des Kontemplativen Gebetes, Vier-Türme-Verlag, Münsterschwarzach 1987.

◄ Fenster schließen    ▲ zum Seitenanfang     Seite drucken Seite drucken

 

Zur Mystik

Die Schriften der Mystikerinnen und Mystiker bergen einen Schatz innerer Erfahrung. Freilich bedarf es oft der Übersetzung und des verstehenden Kommentars, dass sie auch heute noch zu innerer Erfahrung anregen. Die genannten Schriften der Mystiker sind vor allem wegen ihrer guten Zugänglichkeit in Edition, Einführung und Kommentar ausgewählt.

Die Wolke des Nichtwissens und Brief persönlicher Führung

Anleitung zur Meditation, neu übertragen und herausgegeben von Willi Massa, Verlag Herder Freiburg 1999.

Kleine Philokalie

Betrachtungen der Mönchsväter über das Herzensgebet
Benzinger Verlag, Zürich 1994.

Meister Eckhart

alles lassen – einswerden, Mystische Texte – Reden der Unterscheidung und Predikten, herausgegeben, übersetzt und kommentiert von Günter Stachel, Kösel-Verlag München 1992.

Theologia Deutsch

Eine Grundschrift deutscher Mystik, herausgegeben und eingeleitet von Gerhard Wehr, Dingfelder Verlag Andechs 1989.

Theresa von Avila

Die innere Burg, Diogenes Verlag Zürich 1979.

◄ Fenster schließen    ▲ zum Seitenanfang     Seite drucken Seite drucken

 

Mystische Spiritualität

Ein Mystiker ist nicht ein besonderer Mensch, sondern jeder Mensch ist eine besondere Art Mystiker (Steindl-Rast) und die Übung der Kontemplation findet auf dem Hintergrund des je eigenen Alltags statt. So beschreiben Autoren ihre Erfahrung der Tiefendimension des Lebens sehr unterschiedlich und mit verschiedener Akzentsetzung. Die Bilder und Begriffe der christlichen Tradition gewinnen neu an Tiefe im Gespräch mit Psychologie, Naturwissenschaften oder mit gesellschaftlichen Entwicklungen.

Willigis Jäger

Die Welle ist das Meer, Mystische Spiritualität, herausgegeben von Christoph Quarch, Herder Verlag Freiburg 2000.

David Steindl-Rast

Fülle und Nichts, Die Wiedergeburt christlicher Mystik,
Herder Verlag Freiburg 1999.

Dorothee Sölle

Mystik und Widerstand, Piper Verlag München 1999

Anselm Grün

Herzensruhe, Im Einklang mit sich selber sein, Herder Verlag Freiburg 1998.

Jörg Zink

Dornen können Rosen tragen, die Zukunft des Christentums,
Kreuz Verlag Stuttgart 1997.

Thomas Merton

Ein Tor zum Himmel ist überall, Zeiten der Stille, ausgewählt, eingeleitet und erläutert von Bernhardin Schellenberger, mit einem Vorwort der Dalai Lama, Herder Verlag Freiburg 1992.

Richard Rohr

Von der Freiheit loszulassen – letting go, übersetzt und eingeleitet von Andreas Ebert, Claudius Verlag München 1990.

 

◄ Fenster schließen    ▲ zum Seitenanfang     Seite drucken Seite drucken